Sandsteinschule

Dieses dritte Schulgebäude in Niedernberg wurde 1875/76 errichtet          (1.Schulgebäude)     (alle Schulen)




Am 1. Dezember 1876 wurde der Schulbetrieb in der Sandsteinschule aufgenommen. Zunächst in zwei Sälen, ab 1880 wurde ein weiterer Lehrsaal für eine dritte Lehrkraft eingerichtet. Die drei Unterrichtssäle und eine kleine Lehrerwohnung befanden sich im 1. Stock. Das Erdgeschoss beherbergte zwei Lehrerwohnungen. Zum Schulkomplex gehörten Scheune, Stall und Holzhalle für den ersten Lehrer. (Die Lehrer betrieben zu dieser Zeit noch Landwirtschaft, da das spärliche Gehalt nicht ausreichte um ihren Lebensunterhalt zu sichern)

(Heimatbuch Seite 339)

Im Laufe des 20. Jh. wurde auch das Erdgeschoss in Schulräume umgewandelt. Mit dem Neubau bzw. der Erweiterung der Grundschule verringerte sich der Bedarf an Klassenräumen, Anfang des 21. Jh. verließen die letzten Klassen das Erdgeschoss. Bestehende Abrisspläne in den 1980er Jahren wurden verworfen. Stattdessen ließ die Gemeinde das Schulhaus umfassend sanieren. Seit der Sanierung wurde die Sandsteinschule vielseitig genutzt. Im Obergeschoss belegten die Bücherei (zuvor EG), die Mittagsbetreuung, die DJK  und der Geschichtsverein für einige Jahre bzw. längere Zeit verschiedene Räume.

2004 zog die Kinderkrippe ins Erdgeschoss. Seit 2014 betreut die Dr. Albert-Liebmann-Schule auf zwei Stockwerken Vorschulkinder. 2014 wurde auch die Außentreppe angebaut. Der Geschichtsverein unterhält seit 1991 im Dachgeschoss eine heimatkundliche Sammlung. Im Keller befindet sich der Jugendtreff. Die Nebengebäude werden von den Pfadfindern und dem Geschichtsverein genutzt. (Mündliche Überlieferung)



D-6-76-144-36 © JD (de.wikipedia.org)   Lizenz



Klassenzimmer um 1920 in der Sandsteinschule Niedernberg
















1949 wurde eine neue Toilettenanlage für die Schüler an der Sandsteinschule errichtet (Anbau im Hof an das bestehende Nebengebäude). Die zwei alten Plumpsklos, die direkt an das Schulgebäude angebaut waren, wurden abgerissen. 1960 wurde mit dem Bau der neuen Schule die Anlage überflüssig. Der Raum wurde umgebaut und einige Jahre als Turnraum benutzt. Heute haben die Pfadfinder dort ihren Vereinsraum.