Praxen, Ärzte, Apotheken

Hier stellen wir nach und nach ehemalige Äzrte usw., welche in die Ortsgeschichte eingingen, vor.

In unserem Wochenrätsel gilt es seit Januar 2021  Niedernberger Persönlichkeiten, welche in der Öffentlichkeit standen oder einen hohen Bekanntheitsgrad erreichten, sowie historische Ladengeschäfte, Firmen, Salons, Praxen, Wirtshäuser, Handwerksbetriebe etc. zu erraten. Nach Auflösung der jeweiligen Rätsel werden diese Personen mit Kurzbeschreibung und Bildmaterial hier in den Rubriken eingepflegt. 


Zahnarzt Dr. Erhart Kummer


Eine Zahnarzt-Quittung vom April 1961, da hatte sich das Fräulein Anna Fecher (bis in die 70er Jahre war diese Anrede noch üblich) im Alter von zarten 29 Jahren bei Dr. Erhart Kummer behandeln lassen. Infos zur "Orgel-Anna" gibt's hier...



   

Wir befinden uns weit unten in der mit mittelalterlichem Flair aufwartenden Turmgasse. In diesem herrlichen, im Sommer begrünten Anwesen mit großer Mainblick-Dachterrasse lebte einst die Familie Dr. Erhart Kummer und unterhielt dort eine Zahnarztpraxis. Seine Gattin Else Kummer war auch ein sehr engagiertes Mitglied im Geschichtsverein. Ob es am furchterregenden Namen oder an der teils rabiaten Art des praktizierenden Arztes lag, kann man nicht mehr nachvollziehen.

Auf jeden Fall aber haben viele Niedernberger/innen noch heute ungute Erinnerungen aus der Kindheit, als sie die Eingangsstufen der Hausnr. 5 hoch zur „Folterkammer“ gehen mussten und haben die Jahreszahlen, in denen Dr. Kummer dort praktizierte, schlichtweg verdrängt. Und weder wir vom Geschichtsverein, noch ortskundige Dorfbewohner, ja nicht einmal die Gemeindeverwaltung kann Zahlen diesbezüglich nennen, da Ärzte als Freiberufler keine Gewebeanmeldung benötigen. Die Zeitspanne dürfte aber so um Mitte / Ende der 50er Jahre bis mind. 1972 gewesen sein, siehe Amtsblatt-Anzeigen. Bereits im Juli 1964 übernahm Dr. Kummer eine weitere Filiale in Großostheim, in Niedernberg wurden vortan nur noch samstags oder nach Terminabsprache Privatpatienten angenommen, Kassenversicherte nur noch in dringenden Notfällen. Ab ca. 1972-75  praktizierte Dr. Kummer ausschließlich in Großostheim.

Amtsblattanzeigen aus den Jahren 1962-64. Eine Anzeige von 1972 wird nachgereicht.   (per Mausklick vergrößerbar)

1986 wohnte Dr. Kummer noch im Anwesen der Turmstrasße, hier eine Gratulation zu seinem goldenen Doktor-Jubiläum.

Vor Dr. Kummer praktizierte dort einige Jahre lang die Zahnärztin Dr. Zeil.  Nachfolgender Hinweis findet sich in den Unterlagen des Geschichtsvereines, jedoch ohne Jahresangaben:

"Mit der Niederlassung der Zahnärztin Frau Dr. Zeil verbesserte sich die Situation. Sie praktizierte zunächst in einem Raum im Haus Hauptstraße Nr. 14. Später verlegte sie die Praxis in die Turmstraße Nr. 5. Sie wirkte nur einige Jahre in Niedernberg, dann übernahm Dr. Kummer die Praxis."

Breiten wir den Mantel des Schweigens über dieses schmerzhafte Kapitel.


Weitere Persönlichkeiten / Praxen folgen.

Wir freuen uns auch über Vorschläge, Anregungen und Übermittlung von Archivmaterial, siehe hier...