Eine kleine illustrierte Übersicht über Niedernbergs Schulen

(in Bearbeitung, demnächst mehr ...)


Das erste Schulhaus (1696)


(Mehr Infos zum ersten Schulgebäude siehe hier ...)

Einen Einblick in alte Schulbücher findet man hier...



Das zweite Schulgebäude wurde 1821 an der Stelle des heutigen Pfarrheimes errichtet


(mehr Infos demnächst




Als drittes Schulhaus kam die Sandsteinschule (1875/76)



Mehr Fotos von der Sandsteinschule findet man hier...



1912: Fotoshooting vor der Sandtsteinschule: Lehrer Karl Röther mit Familie.       Fräulein Kresel mit Schulklasse



Klassenzimmer in der Sandsteinschule im Jahre 1920. Damals waren noch mehrere Jahrgänge in einem Schulzimmer



Dieses Schulfoto wurde wahrscheinlich am Freitag, den 17. September 1920 aufgenommen, Unterrichtsthema war der "Tag der Deutschen" (Weimar, 1.bis 3. Oktober  2020) , siehe Tafel links und Kalendertag rechts oben)



Lehrkraft Karl Röther




Eine Beschreibung der einzelnen Kinder erfolgt demnächst.

(mehr Infos und Bilder über die Sandsteinschule findet man hier...)



Das projektierte Schulhaus (1914)


Aufgrund des Ausbruchs vom Ersten Weltkrieg  kam das als "Mädchenschule2 projektierte Schulgebäude nicht zur Ausführung. (Plan des Architekten Schmitt im Juni 1914)



Der Schulbetrieb wurde am 24.3.45 auf Befehl des amerikanischen Oberkommandeurs geschlossen..Am 16. Oktober 1945 wurde der Schulbetrieb wieder aufgenommen. Da durch die Kriegsfolgen (Tod, Verwundung, Gefangenschaft) nicht genügend ausgebildete Lehrkräfte zu Verfügung standen, setzte man auch Schulhelfer bzw. Hilfslehrer für den Unterricht ein.

Das Foto zeigt das Lehrerkollegium neben der Sandsteinschule, vermutlich Ende der 40er Jahre.

V.l.n.r.: Herr Fischer, Frau Pausbach, Frau Losert, Herr Fuchs, Frau Stadtmüller und Herr Neubert (Rektor)




Die Volksschule (1959/1960)


Über den Dächern von Niedernberg - Bauarbeiten auf dem Volksschulgebäude 1959/60





Mit der Übergabe der Volksschule nahm Bürgermeister Adam Klement, unter welchem auch der Wasserturm ("langer Adam") erbaut wurde, seine letzte Amtshandlung vor. Zusammen mit dem Gemeiderat, dem Lehrkörper und den Handwerkern stelle er sich zu einem Abschiedsfoto ((untere Reihe, mittig, mit verschränkten Händen). Sein Nachfolger Alfons Hartlaub (1960-1978) hat sich genau in der Mitte positioniert.




Postkarternmotive 60er/70er Jahre



Fahnenweihe FFW 1965 und Ansicht 2019



Das Gemälde an der Wand zum Pausengang hin ist ein Werk des Aschaffenburger Künstlers Rischar. Rechts: Pausenhof



Volksschule 2020


Schulturnhalle (1965/66)




Die Grundschule (1977/79


Rektor Dechent und Astrid Wagner bei der Grundsteinlegung der Grundschule am 25.7.1978.      Baustelle mit  Rohbau





Die 1977-1979 unter Bürgermeister Alfons Hartlaub und Hans Herrmann errichtete Grundschule.

1994 wurde die Grundschule mit neuen Klassenräumen erweitert:







Schulmensa



Hans-Herrmann-Halle