Landwirtschafts-Impressionen

Im Jahre 1969 waren in Niedernberg etwa 245 Personen in landwirtschaftlichen Familienbetrieben tätig. Die Landwirtschaft hier bestand aus 6 Vollerwerbsbetrieben, 22 Grenzbetrieben (hauptberuflich genutzt, aber unter 14 ha liegend) und 189 Nebenerwerbsbetrieben. (Auszug aus dem Rechenschaftsbericht der Gemeinde für 1969 und dem  Amtblatt 15/1970).

Im Jahr 1971 existierten noch 111 landwirtschaftliche Betriebe in Niedernberg. 10 Jahre später waren es nur noch 61 Betriebe. Davon viele mit wenig Anbaufläche, z.B. 22 Betriebe unter 2 ha und wenige Großbetriebe, z.B. 6 Höfe mit über 30 ha Anbaufläche.

Anbei einige Fotos, viele aus den 70ern (diese sind alle per Mausklick vergrößerbar) und auch aus vorhergehenden Zeiten, noch mit Kuh- und Pferdegespann.



Ein relativ aktuelles Foto aus dem Jahre 2020 (am Stadtweg)





Der selbstfahrende Mähdrescher war als Erntemaschine ab den 1970er-Jahren etabliert und hat den Landwirte gute Dienste erwiesen, nahm ihnen mühvolle Arbeitsgänge ab. Im Bild Helmut Reinhart mit Nachwuchs.



Nach und nach wurden die Traktoren morderner, immer neue Techniken kamen hinzu. Im Bild Maisernte der 70er Jahre beim Aussiedlerhof Waldhof Niedernberg (Landhandel Jochen Schmitt)





Judith, Heidi und Eugen dürfen mit Papa Helmut Reinhart "Trekker fahren" ... zur Chronik des Lindenhofs geht es hier...






   

Adolf und Eugenie Klug Ende der 60er Jahre bei Füttern und Melken





Zu den Faschingsumzügen sind die Trakoren  der umliegenden Landwirte sehr gefragt. Hier eine Aufnahme  vom Waldhof Schmitt am Faschiningsdienstag, den 11. Februar 1975




Auf dem Bauernhof, da fühlen sich Kinder seit je her wohl. Da gibt es viel zu entdecken, auch Urlaub auf dem Bauernhof ist immer ein Erlebnis. Unten im Bild: Die Kids 1976 "auf Kriegspfad!"
... zur Seite "Erlebnisbauernhof" im Reitstall Lindenhof geht*s hier...







(aus dem Buch "Niedernberg in alten Ansichten" von Heimatpfleger Albert Wagner)



(aus dem Buch "Niedernberg in alten Ansichten" von Heimatpfleger Albert Wagner)






Hi. li. Opa Fecher, v.r. Vater Georg Fecher, Lisbeth Fecjher u.Geschwister auf Wagen dem Wagen


Mutter von Lisbeth Fecher





(aus dem Buch "Niedernberg in alten Ansichten" von Heimatpfleger Albert Wagner)







(aus dem Buch "Niedernberg in alten Ansichten" von Heimatpfleger Albert Wagner)





Die Hauptsraße mit altem Rathaus und Landwirtschafts-Wägen, Blick vom "Innerdorf" in Richtung "Ewwerdorf"