Pfarrer Seubert mit Kommunionkinder vor dem Haupteingang der Cyriakuskirche, um 1910


Um das Interesse der Jugend für den Kriegsdienst zu wecken, wurde zu Beginn des ersten Weltkrieges die Niedernberger Jugendwehr ins Leben gerufen. Neben sportlichen Betätigungen fand u.a. das Ausheben von Schützengräben im Tannenwäldchen, wo auch diese Aufnahme 1915 entstand, unter Aufsicht erfahrener Veteranen statt..



Der Kraft-Sport-Club Germania wurde 1910 im Gasthaus "Zur Linde" als der erste sporttreibende Verein in der damals noch rein landwirtschaftlich geprägten Gemeinde Niedernbergs gegründet. Innerhalb kurzer Zeit wurden Sportgeräte wie Matte, Hantel und Gewichte zum Steinstoßen angeschafft. Da es damals noch keine Sporthalle gab, man aber einen Übungsraum benötigte, wurde als Vereinslokal des KSC Niedernberg das Gasthaus »Zur Mainaussicht« (Bild links) gewählt, das im oberen Stock einen Tanzsaal besaß (ein solcher wurde im Gasthaus ZUR LINDE erst in späteren Jahren aufgestockt.. Unzählige Titel einzelner Sportler und Mannschaftsmeisterschaften sollten folgen, u.a. die Bezirksmeisterschaft 1933/34 (Foto)


1912: Fotoshooting vor der Sandtsteinschule: Lehrer Karl Röther mit Familie.       Fräulein Kresel mit Schulklasse



Die Freiwillige Feuerwehr Niedernberg um die 1900.
Am 14.1.1880 wurde die Wehr als Mitglied des bayerischen Landes-Feuerwehr-Verbandes eingetragen.  Die Geschichte beginnt jedoch schon vorher, nachzulesen in der Chronik der FFW Niedernberg.


Weitere Bilder folgen

Über die Übermittlung von alten Fotos aus der Geschichte Niedernbergs sind wir sehr dankbar. Kontaktadressen