demnächst mehr Bilder und Infos



Foto: Albert Wagner (Heimatbuch)




Postkarte um 1950


1948 übernahm Egid Seitz ("Äschit") von seinem Vater Rudolf die Gastwirtschaft, übergab sie später am seinen Sohn Siegfried. 1975 wurde das traditionsträchtige Gasthaus abgerissen und das hier abgebildete Wohnhaus erbaut.