Pflege der Mundart


Honischer Gedraadsch: "... der hodd en Dubbe, demm ho isch de Kimml geriewe!   -   O babbl, sou äbbes äwweraa, des essmer sou ååner! Der ess alsemol fräsch wie Gassedrägg!"

(Klatsch am idyllischen Mainufer: "... der hat sie nicht mehr alle beisammen, dem habe ich mal ordentlich die Meinung gesagt! - Ach wo! Das so etwas passieren muss. Das ist mir so einer. Der ist manchmal sehr frech und ungezogen!")


Bilder aus der Buchvorstellung "Sou hon isch gesääd" im Jahre 2008

 


Von 1986 ab veröffentlichte der Geschichtsverein im Amts- und Mitteilungsblatt 20 Jahre lang jede Woche einen Mundartbegriff zum Erraten. Meist war nur eine der drei angebotenen Lösungsmöglichkeiten die Richtige.

Die Mundartsammlung ist seit 15. November 2008 in einem Buch festgehalten.



In dem Niedernberger Wörter- und Geschichtenbuch mit dem Titel "Sou hon isch gesääd" finden sich außer 1805 Mundartwörtern alltägliche Redensarten, Reime, Sprichwörter, Gedichte, Lieder, Anekdoten und Geschichten, bereichert von 18 Skizzen.

Das Buch ist bei der Gemeindeverwaltung Niedernberg zum Preis von € 13,50 zu erwerben!

Mehr Infos zum Buch gibt es hier....

Infos zum "Honischland" gibt es hier...


      

Ess gidd heid oigemåchti Kellerdräbbe                                  ... scho werrer ... des hoonmer gäsdern scho gässe, glabbsdes!


Ein kleiner Auszug aus der Mundartwörtersammlung:


alle ridd   -   dauernd

auslohme   -   verspotten

Borschdeblumme   -   Bartnelke

Brabbs   -   Schlamm

daugele   -   schleichen (alter Ausdruck)

Doul   -   Gully

Eerwedd   -   Arbeit

ender   -   eher

femlisch   -   dämmrig

Feng   -   Schläge (zur Strafe)

gaalern   -   tollen, balgen

gnauge   -   nicken

Glotzbegg   -   Steifmütterchen

Hennschisch   -   Handschuhe

hollsche   -   schlurfen

illrische   -   wiederkäuen

Imsd   -   Portion / Quantum

Jåchd   -   Jagd bzw. Lärm

jemmern   -   jammern

Kånnl   -   Dachrinne und Fallrohr

Kånzdrauwe   -   Johannisbeeren

lummer   -   zart, mürbe (alter Ausdruck)

Lååre   -   Laden

Månne  -   Weidenkorb mit zwei Henkeln

moi   -   mir, mein

Näschlsblumme   -   Flieder (alter Ausdruck)

Niggeloos   -   Nikolaus

Orschkitzl   -   Hagebutten

oostiffele  -   anstiften

Pätzehme   -   Ameise

Puhl   -   Jauche

Quellgrummbiern   -   Pellkartoffeln

quootsche   -   matschen

Rodes   -   Rathaus

ruugse   -   gurren (z.B. Tauben)

Speizisch   -   Spucke

schille   -   schütteln

ures hoo   -   über haben

uwwe   -   oben

viero  -   vorwärts, weiter

vullischd   -   vollends

Wälschkorn   -   Mais

wormmeßisch   -   wurmig

Zällrisch   -   Sellerie

zinselisch   -   schwach wüchsig (bei Pflanzen)