Ausstellung historischer Bodenfunde

Samstag, 23. November 2019, 14 - 17 Uhr, im Vereinsraum der Sandsteinschule


Archäologen datierten am Donnerstag, den 14.11.  die in Niedernberg bei Bauarbeiten und Grabungen gefundenen historischen Scherben und Fundstücke. Das in über 30 Kisten gesammelte Fundgut, welches in den letzten 70 Jahren von Niedernberger Einwohner zusammengetragen wurde, war im Ausstellungsraum des Geschichtsvereins auf Tischen ausgelegt und nach Epochen sortiert.


Besonders gefreut hat uns der Besuch zweier jungen, angehenden Archäologen (Studenten der Goethe-Uni in Frankfurt) aus Niedernberg, hier bei der Begutachtung unserer Scherbenfunde.

Diese interessante Ansammlung von Ausgrabungen aus der Vorgeschichte, Bronze- und Eisenzeit, Römer-, Merowinger-, Karolinger- und Neuzeit konnte man am Samstag, den 23. November von 14 bis 17 Uhr besichtigen. Nachfolgend einige Detailfotos.








Aus der Merowinger-Zeit (das älteste Königsgeschlecht der Franken vom 5. Jahrhundert bis 751), danach "Karolinger-Zeit".



Bodenfließen aus dem 15./16. Jahrhundert, möglichweise aus der Cyriakuskirche.


Römische Gesichtsurne


Wahrscheinlich Rüstungsfragmente





Römisches Glas




Fingerabdruck vom Töpfer auf der Engabe ( dünnflüssige Mmasse zur Einfärbung oder Beschichtung)



Retiarius (leicht bewaffneter Netzkämpfer bei den Gladiatoren)




Überreste verbrannter menschlicher Knochen (evtl. aus einer Urne)












Bilder von der Begutachtung und Bestimmung der Fundstücke durch die Archäologen findet man hier...